Um den Kundenservice in Deutschland zu verbessern und seine Präsenz auf dem deutschen Markt weiter auszubauen, beschloss Capello, eine deutsche Niederlassung zu gründen.

Capello Deutschland hat seinen Sitz in Warstein, in Nordrhein-Westfalen. Hier verfügt Capello Deutschland über ein 1500 m2 großes Lager. Geschäftsführer der Niederlassung ist Pietro Vitale, der bereits in der Vergangenheit eng mit Capello zusammengearbeitet hat, ein Mann mit gefestigten kaufmännischen Fähigkeiten und langjähriger Erfahrung im Landmaschinensektor. Dieses Konzept wurde auch von Alberto Capello, dem Leiter der Abteilung „Marktstrategie“ von Capello, bekräftigt: „Pietro Vitale kennt die Produkte unseres Unternehmens in- und auswendig und wir arbeiten bereits seit mehr als 10 Jahren eng zusammen. Darüber hat Pietro eine Vielzahl von Kontakten im Umfeld, sowohl in Deutschland als auch in Österreich, was ihn zum idealen Kandidaten für den weiteren Ausbau unseres Geschäfts im deutschsprachigen Raum macht.“

„Mit der Gründung von Capello Deutschland wollen wir unseren deutschen Kunden einen schnellen und umfassenden Service bieten, von der Verkaufsberatung bis zur Ersatzteillieferung, von der Vertragsgestaltung bis zur Unterstützung direkt vor Ort. In einem Bereich wie dem der Landwirtschaft, der sich schnell verändert, ist die Präsenz vor Ort von grundlegender Bedeutung. Meine Aufgabe ist es, die Bedürfnisse der Kunden, d. h., der Händler, Lohnunternehmer und Landwirte, zu verstehen und ihnen konkrete technologische Innovationen zusammen mit maßgeschneiderten Geschäftslösungen anzubieten.“ Mit diesen Worten beschreibt der Geschäftsführer Pietro Vitale seine Rolle.

Capello schreibt so ein neues Kapitel in seiner Unternehmensgeschichte, und zeigt einmal mehr seinen zukunftsorientierten Geschäftsgeist.

Von links: Alberto Capello, Leiter der Abteilung Marktstrategie von Capello, Martina Suchankova, Vertriebsleiterin von Capello Deutschland und Pietro Vitale, Geschäftsführer von Capello Deutschland.